Hilterapia

Die sogenannte Hochintensive Lasertherapie (HILT®) ist eine effektive und lange Zeit wirksame Behandlungsmöglichkeit für die meisten, komplexen chronischen und akuten Erkrankungen des Bewegungsapparates.

Schmerzreduktion und die Reduktion von Entzündungen, sowie der sofortige Abtransport von Ödemen sind die vorrangigen Behandlungsziele der HILT®. Die Wirksamkeit ist sowohl in chronischen als auch in akuten Stadien der Erkrankung gegeben.

Das deutliche Unterscheidungsmerkmal zur herkömmlichen Lasertherapie ist der hohe und rasche Heilungseffekt, der bis in tiefste Bereiche erzielt wird. Bei dieser Therapieform werden bis zu 15.000 Watt pro cm2 an Energie ins Gewebe abgegeben, ohne dass es zu einer thermischen Schädigung kommen kann.

Das Gerät hat eine enorme Leistung von 3000 Watt - durch den speziellen, patentierten Wirkmechanismus (Laser-Puls) lassen sich Erfolge bei einer Vielzahl von Erkrankungen des Bewegungsapparates erzielen, unter anderem auch bei der Behandlung von Arthrosen und Knorpelschäden.

Ebenso gute Wirkung wird erzielt bei Erkrankungen wie Karpaltunnelsyndrom, Tennisellbogen, Bänder- und Sehnenverletzungen, Rückenschmerzen (auch bei Bandscheibenvorfall), Schleimbeutelentzündungen, Triggerpunkten, Schultersteife (Frozen Shoulder), usw..

Die Behandlung ist schmerzfrei und kann mit anderen Therapieformen wie Stosswelle oder Physiotherapie gut kombiniert werden.

 

Nähere Informationen zu HILT auf der Webseite von ASA-Laser